Ehrenamtler haben festgestellt:

es brummt in den BegegnungsCafé

"In den letzten Workshops ging es um Spracharbeit mit Geflüchteten. Die Dozentin Dr. Natalia Inozemtseva gestaltete eine lebendige Schulung unter dem Motto „Wissen macht Spaß“ und hatte auch Materialien für eine erfolgreiche Unterrichtsgestaltung parat."

Link zum Artikel in Online Focus Local vom 7.07.2017


Ehrenamtliche helfen Flüchtlinge mit der Sprache weiter

"Neben der Planung von Unterrichtsstunden, dem Trainieren des „Hörens“ und der interkulturellen Sensibilisierung genossen die Teilnehmer ebenso besonders lebendige Elemente wie Mundgymnastik und Sprachverwechslungen. Es blieb darüber hinaus ausreichend Zeit, Erfahrungen zur Sprachvermittlung und der Rolle als ehrenamtliche Lernbegleiter auszutauschen."

Link zum Beitrag im Blog der Stadt Bergkammen


Ehrenamtliche Sprachlehrer drücken die Schulbank

„Erklären und Einführen, Üben und anschließendes Anwenden“, nennt Dozentin Dr. Natalia Inozemtseva nach dem Experiment die zentralen Regeln guten Unterrichts. Ebenso wichtig sind Übungen zu Wortschatz, Phonetik, Lese- und Hörverstehen. Einen wichtigen Beitrag für ein lockeres und aktives Lernklima kann zudem das Arbeiten in Gruppen liefern, unerlässlich ist der sichere und gezielte Einsatz von Büchern und Arbeitsheften."

Link zum Beitrag auf der Webseite vom Ennepe-Ruhr-Kreis